Datenschutzerklärung

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir während Ihres Besuchs auf unserer Webseite verarbeiten und welche Rechte Sie haben. Bei den verwendeten Begrifflichkeiten verweisen wir auf die Definitionen in Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierzu zählen z.B. Ihr Name, Ihre Adress- und Kommunikationsdaten oder Ihre E-Mailadresse.

Verarbeiten meint jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogenen Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

Verantwortlicher oder „für die Verarbeitung Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Nutzer umfasst alle Kategorien von der Datenverarbeitung betroffener Personen. Zu ihnen gehören unsere Geschäftspartner und sonstige Besucher unserer Webseite.

1.           Name und Anschrift des Verantwortlichen

zikun Fahrzeugbau GmbH

Teninger Straße 1

79359 Riegel am Kaiserstuhl

Tel.: +49 7642 68930

E-Mail: info@zikun.de

Wir sind gesetzlich nicht verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten gem. Art. 37 DSGVO und § 38 BDSG zu benennen und haben diesen auch nicht freiwillig benannt.

2.           Verarbeitung personenbezogener Daten

2.1.       Bereitstellung der Webseite und Logfiles

2.1.1.  Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, überträgt Ihr Browser auch technischen Gründen bestimmte Daten an unseren Webserver. Dabei handelt es sich um folgende Daten (sogenannte Serverlogfiles):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Betriebssystem und dessen Zugriffsstatus / HTTP-Statuscode
  • Übertragene Datenmenge
  • Webseite, von der die Anforderung kommt („Referrer-URL“)
  • Browser, Sprache und Version der Browsersoftware
  • Abgerufene Dateien

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten der Nutzer findet nicht stat.

2.1.2.  Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse des Nutzers durch unseren Webserver ist technisch notwendig, um die Webseite anzeigen zu können. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers zwangsläufig für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben

Die Speicherung der oben genannten Daten in den Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit unserer Webseite sicherzustellen. Diese Daten dienen uns darüber hinaus zur Optimierung der Webseite und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme (z.B. zur Angriffserkennung). Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

2.1.3.  Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung dieser Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht im Betrieb und der Gewährleistung der Sicherheit unserer Webseite.

2.1.4.  Dauer der Speicherung

Die oben genannten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Zweckerreichung ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist das der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der in den Logfiles gespeicherten Daten ist das nach maximal sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich, wenn diese Daten aus (z.B. Aufklärung von Angriffen, Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) erforderlich sind. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

2.1.5.  Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und ihre Speicherung in Logfiles ist für den Betrieb unserer Webseite aus technischen Gründen zwingend erforderlich. Sie haben folglich keine Widerspruchsmöglichkeit.

2.2.               Kontaktaufnahme

2.2.1.          Kontaktformular

2.2.1.1.     Umfang der Datenverarbeitung

Sie können uns über das Anfrageformular kontaktieren. In diesem Fall verarbeiten wir folgende Daten von Ihnen:

Vorname*, Nachname*, Firma*, Position, Telefon*, E-Mailadresse*, PLZ*, Ort*, Interessen, Möglichkeiten der Kontaktaufnahme und Nachrichtentext. Die mit * gekennzeichneten Daten sind Pflichtfelder.

2.2.1.2.     Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihr Anliegen zu bearbeiten.

2.2.1.3.     Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Kontaktanfrage übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigte Interessen von uns als Verantwortliche). Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (Erfüllung eines Vertrages).

2.2.1.4.     Empfänger der Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden an die für die Bearbeitung Ihres Anliegens zuständigen innerbetrieblichen Stellen bei der zikun GmbH übermittelt.

2.2.1.5.     Datenübermittlung an ein Drittland

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt.

2.2.1.6.     Dauer der Speicherung

Die ans uns übermittelten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist und sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen.

2.2.1.7.     Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Einen Widerruf richten Sie bitte an info@zikun.de. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen.

2.2.2.  Kontaktaufnahme per E-Mail

2.2.2.1.     Umfang der Datenverarbeitung

Über unser bereitgestellte E-Mailadresse können Sie uns kontaktieren. In diesem Fall speichern wir Ihre mit der Anfrage übermittelten personenbezogenen Daten.

2.2.2.2.     Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihr Anliegen zu bearbeiten.

2.2.2.3.     Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigte Interessen von uns als Verantwortliche). Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (Erfüllung eines Vertrages).

2.2.2.4.     Empfänger der Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden an die für die Bearbeitung des Anliegens zuständigen innerbetrieblichen Stellen bei der zikun GmbH übermittelt.

2.2.2.5.     Datenübermittlung an ein Drittland

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt.

2.2.2.6.     Dauer der Speicherung

Die ans uns übermittelten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist und sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen.

2.2.2.7.     Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Einen Widerruf richten Sie bitte an info@zikun.de Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen.

2.2.3.  Kontaktaufnahme per Telefon

2.2.3.1.     Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie uns telefonisch kontaktieren, verarbeiten wir die von Ihnen mitgeteilten Daten (Name, Telefonnummer, Ihre Firma, ggf. E-Mailadresse und Anliegen), um Ihre Kontaktaufnahme zu bearbeiten und Ihre Fragen zu beantworten.

2.2.3.2.     Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und Ihnen die gewünschten Informationen zur Verfügung zu stellen.

2.2.3.3.     Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge des Telefonats übermittelt werden, ist bei generellen Anfragen Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Bearbeitung Ihres Anliegens. Zielt der Telefonanruf auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

2.2.3.4.     Empfänger der Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden an die für die Bearbeitung des Anliegens zuständigen innerbetrieblichen Stellen bei der zikun GmbH übermittelt.

2.2.3.5.     Datenübermittlung an ein Drittland

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt.

2.2.3.6.     Dauer der Speicherung

Wir löschen personenbezogene Daten, wenn sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind oder schränken sie ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Für die personenbezogenen Daten, die Sie uns telefonisch haben zukommen lassen, ist das dann der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt oder das Anliegen abschließend geklärt ist.

2.2.3.7.     Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können jederzeit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen. In diesem Fall kann unsere Konversation nicht mehr fortgeführt werden. Einen solchen Widerruf richten Sie bitte an info@zikun.de.

3.           Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite keine Cookies.

4.           Bewerbungen („15-Sekunden-Bewerbung“)

4.1.       Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie an einer Mitarbeit in unserem Unternehmen interessiert sind, können Sie sich bei uns online bewerben. Unter dem Menüpunkt „Karriere“ finden Sie Stellen, die wir ausgeschrieben haben. Sie können sich auch initiativ bewerben. Wir erfassen persönliche Daten, damit wir Sie als Bewerber für ausgeschriebene Stellenangebote oder für initiative Bewerbungen berücksichtigen und mit Ihnen einen Erstkontakt herstellen können. Dieser Erstkontakt kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Für unseren Dienst „Bewerbung in 15 Sekunden“ verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten von Ihnen: Name, Vorname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer sowie Angabe der Stelle, auf die Sie sich bewerben. Sie können uns über das Textfeld weitere Informationen zukommen lassen. Überdies speichern wir die IP-Adresse, Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage.

Es kann vorkommen, dass unsere Personalabteilung Sie bitten wird, weitere Informationen oder Unterlagen, die für eine Bewerbung relevant sind, nachzureichen. Hierbei handelt es sich in der Regel um Stammdaten (Namen, Adress- und Kommunikationsdaten), Angaben zur Schulausbildung, beruflichen Qualifikation und -weiterbildung, Zeugnisse, Lebenslauf, frühester Eintrittstermin, Gehaltsvorstellungen sowie ggf. weitere Daten, die Sie uns für das Bewerbungsverfahren zur Verfügung stellen.

4.2.       Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für den Auswahlprozess geeigneter Kandidaten und die administrative Durchführung des Bewerbungsverfahrens, um eine Entscheidung über die Begründung eines Arbeitsverhältnisses treffen zu können. Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 Abs. 1 BDSG.

Wenn die Bewerbung zu einem Beschäftigungsverhältnis mit uns führt, verarbeiten wir die von Ihnen bereits erhaltenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses, soweit diese für dessen Durchführung erforderlich sind. In diesem Fall werden ihre personenbezogenen Daten, soweit erforderlich, in die Personalakte und in unsere Personalverwaltungssysteme überführt. Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 Abs. 1 BDSG.

4.3.       Empfänger der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in gemeinsamer Verantwortung nach Art. 26 DSGVO mit der Personalabteilung der EBB Truck Center GmbH, Alexander-Baumann-Straße 70, D-74078 Heilbronn, Tel: 07131 8983-0, Fax: 07131 8983-499, E-Mail: info@ebb-truck-center.de. Die Personalabteilung unserer Unternehmensgruppe ist für den Auswahlprozess geeigneter Kandidaten und die administrative Durchführung des Bewerbungsverfahrens zuständig. Ihre Personenbezogenen Daten werden an den für die Stellenbesetzung zuständigen Vorgesetzten und an die Geschäftsführung unseres Unternehmens übermittelt.

Es haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf des Bewerbungsverfahrens benötigen. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben in die Datenweitergabe ausdrücklich eingewilligt oder wir sind aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Datenweitergabe verpflichtet.

4.4.       Dauer der Speicherung

Wenn Ihre Bewerbung zu keinem Beschäftigungsverhältnis führt, löschen wir Ihre personenbezogenen Daten unter Berücksichtigung der Klagefrist des AGG spätestens 4 Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens (z.B. der Bekanntgabe der Absageentscheidung), es sei denn, Sie haben uns eine Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO zur längerfristigen Aufbewahrung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt, um Sie ggf. bei neuen Stellenangeboten berücksichtigen zu können. In diesem Falle werden wir Sie um eine gesonderte Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO ersuchen.

Wenn Ihre Bewerbung Erfolg hatte und zu einem Beschäftigungsverhältnis mit uns führt, nehmen wir Ihre Bewerbungsunterlagen soweit erforderlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, § 26 Abs. 1 BDSG zur Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses in unser Personalverwaltungssystem und in Ihre Personalakte auf. In diesem Fall werden Ihre Bewerbungsunterlagen erst gelöscht, wenn Ihr Beschäftigungsverhältnis wieder beendet ist und seit Schluss des Jahres weitere drei Jahre verstrichen sind.

4.5.       Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die von Ihnen an uns übermittelten Informationen können Sie jederzeit auf Anfrage erneuern oder löschen lassen. Hierfür senden Sie uns bitte eine E-Mail an personalentwicklung@ebb-truck-center.de.

Dies gilt nicht, soweit Sie sich in einem laufenden Bewerbungsverfahren um eine konkrete Position bei uns beworben haben. In diesem Fall speichern wir die von Ihnen für diese Position angegebenen Informationen bis zum Ablauf der gesetzlichen Klagefristen (insbes. § 15 AGG).

4.6.       Datenübermittlung an ein Drittland

Wir übermitteln keine personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation.

4.7.       Automatisierte Entscheidungsfindung

Wir setzen keine automatisierte Entscheidungsfindung ein.

5.           Datensicherheit

Wir treffen technische und organisatorische Maßnahmen zur Sicherheit der Datenverarbeitung entsprechend dem Stand der Technik. Damit stellen wir sicher, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung, eingehalten werden und die durch uns verarbeiteten Daten gegen Vernichtung, Verlust, Veränderung und unberechtigte Zugriffe geschützt sind. Zu diesen Sicherheitsmaßnahmen zählt auch die verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen Ihrem Browser und unserem Webserver. Bitte beachten Sie, dass die SSL-/TLS-Verschlüsselung bei über das Internet ausgeführten Übertragungen nur dann aktiviert ist, wenn das Schlüsselsymbol in der unteren Menüleiste Ihres Browserfensters erscheint und die Adresse mit https:// beginnt. Durch SSL/TLS wird die Datenübertragung mit einer Verschlüsselungstechnologie vor illegalem Datenzugriff Dritter geschützt. Sollte diese Option nicht zur Verfügung stehen, können Sie sich auch dafür entscheiden, bestimmte Daten nicht über das Internet zu versenden. Unser Webserver befindet sich in der Bundesrepublik Deutschland.

6.           Weitergabe von Daten an Dritte und Drittanbieter

Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben die Daten der Nutzer an Dritte nur dann weiter, wenn diese eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), die Datenübermittlung für Vertragszwecke (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) erforderlich ist oder wir ein berechtigtes Interesse am wirtschaftlichen und effektiven Betrieb unseres Geschäftsbetriebes haben (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Im Rahmen einer datenschutzrechtlichen Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO setzen wir für den Betrieb, die Pflege und die Wartung unserer Website und informationstechnologischen Systeme Dienstleister ein, die im Zusammenhang mit der Wartung und Pflege der IT-Systeme ggf. Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten erhalten können. Wir haben deshalb geeignete rechtliche, technische und organisatorische Maßnahmen mit ihnen getroffen, um den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu gewährleisten.

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt

7.           Ihre Rechte

Wenn wir personenbezogenen Daten von Ihnen verarbeiten, sind Sie Betroffener i.S.d. Datenschutzgrundverordnung (D-SGVO) und Sie haben gegenüber uns folgende Rechte der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO),
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

 

Überdies haben Sie das Recht sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DSGVO). Eine Übersicht der deutschen Aufsichtsbehörden finden Sie unter https://www.datenschutzkonferenz-online.de/datenschutzaufsichtsbehoerden.html

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Königstrasse 10 a

D-70173 Stuttgart

Webseite mit weiteren Kontaktdaten: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de

8.           Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Dies gilt jedoch nur im Hinblick auf Erklärungen zur Datenverarbeitung. Sofern Einwilligungen der Nutzer erforderlich sind oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses mit den Nutzern enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Zustimmung der Nutzer.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig über den Inhalt der Datenschutzerklärung.

Stand der Datenschutzerklärung: 07.10.2020

Menü